axantis insights

Generationskonflikt - Haltbarkeit in der IT-Branche

von Ramona Augusto am 23.06.2015

 

Wurden Sie schon einmal aufgrund Ihres Alters für ein Projekt abgelehnt? Immer wieder liest man in der Presse, dass IT-Experten in den „kritischen" Altersgruppen <30 und 46+ bei Projektvergaben direkt abgelehnt werden oder bei Budgetkürzungen als erstes die Koffer packen müssen.

 

Wie groß der Generationenkonflikt in der IT-Welt sein kann, spiegelt sich auch in der Aussage eines 32-jährigen über seine älteren Kollegen wider. Er bezeichnet sie als Bremser für neue Impulse und spricht ihnen die Kompetenz im Umgang mit den neueren Entwicklungen der Medien ab.

 

Weibliche IT-Experten haben es noch schwerer: Sind sie unter 40 wird ihnen unterstellt, dass sie früher oder später Kinder bekommen und sich nicht mehr auf dem aktuellen Stand halten. Sind sie über 40, gelten sie als zu alt und nicht mehr up-to-date.

 

Besonders kritisch wird es für IT-Experten ab dem Alter von 50. Vier von zehn IT-Freelancern über 50 haben massive Probleme Projekte zu finden. In Festanstellung ist jeder vierte arbeitslos - und das bei einem angeblichen Bedarf von 90.000 Fachkräften.

 

Die Einkäufer klagen zwar über Fachkräftemangel, halten sich aber gegenüber älteren Bewerbern bedeckt. Die Altersvorstellungen liegen etwa zwischen 30 und 45 Jahren. Bewerber müssen in die Teamstruktur, mit einem Durchschnittsalter bei 35 Jahren in vielen großen IT-Unternehmen, passen. Eine Befürchtung der Entscheider ist sicherlich auch, ob ein 55-jähriger einen 32-jähren als Vorgesetzten akzeptieren kann. Hinzu kommen die meist höheren Stundensätze für den „älteren" Experten.

 

Sucht die Branche nur junge Mitarbeiter? Dient die Behauptung des IT-Fachkräftemangels anderen Zielen, zum Beispiel der weiteren Verjüngung und Verbilligung der Belegschaften?

 

IT-Selbstständige sind derzeit im Schnitt 43 Jahre alt und blicken auf durchschnittlich 19 Jahre Berufserfahrung zurück. Doch der Vergleich mit vergangenen Jahren zeigt: Es gibt zunehmend ältere IT-Freiberufler und immer weniger jüngere.

 

Studieren zu wenig junge Menschen Informatik? Ist die Selbstständigkeit für junge Informatiker keine attraktive Arbeitsform? Oder ist letztendlich nur der demografische Wandel die Ursache dafür, dass IT-Selbstständige immer älter werden?

 

 

Mein Praktikum bei axantis

von Yvonne Schmid am 09.06.2015

 

Hallo mein Name ist Yvonne Schmid und ich absolviere im Moment eine Umschulung zur Bürokauffrau. Im Rahmen dieser Umschulung ist ein vierwöchiges Praktikum vorgesehen.

 

Dankbarerweise bin ich auf die axantis AG gestoßen, welche im Bereich IT-Expert-Placement tätig ist.

 

Während meines Praktikums durchlief ich mehrere Stationen. Die erste Woche startete ich im Marketing, dort gehörten die Recherchearbeiten zu aktuellen Branchenthemen für einen Blogbeitrag zu meinen Hauptaufgaben. Dieser wird gerade ausformuliert und bald hier zu lesen sein.

 

Die nächsten Wochen durfte ich Im Vertrieb reinschnuppern. Dort habe ich erste Einblicke in den Alltag der Kundenbetreuung, Recruiting und Akquise bekommen. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Datenbankpflege und die Aktualisierung der Freelancer-Profile.

 

In der letzten Woche habe ich die Buchhaltung kennen lernen dürfen, das buchen von Debitoren und Kreditoren Rechnungen über den Kontorahmenplan waren für mich sehr Interessant.

 

Die Anforderungen deckten sich sehr mit meinen Interessen, und ich konnte sehr positive Eindrücke in den genannten Bereichen der axantis AG gewinnen.

 

Während meines Praktikums wurde ich in jeder Abteilung sehr gut aufgenommen. Meine Fragen wurden immer nett beantwortet. Durch das Praktikum habe ich den Beruf Bürokauffrau sehr nah kennengelernt und ich wurde in meinem Berufswunsch weiter gestärkt. Danke!

 

Die Kollegialität und Stimmung im Team unter den Kollegen hat es mir zusätzlich einfach gemacht um ein positives Fazit zu ziehen. Ich kann mir eine Zukunft nach meiner Ausbildung in dieser Branche sehr gut vorstellen und würde jederzeit wieder zur axantis AG gehen.

 

Abschließend möchte ich mich nochmal bei allen bedanken, für die Chance die Einblicke bekommen zu haben.

 

 

 

Archiv

Was passiert bei facebook?

Was passiert bei Twitter?

axantis AG

SAP FI NewGL Berater / new FI-AA / Migration, Laufzeit: 01.04.2019 - 29.05.2020, 90 Tage, Großraum Stuttgart bit.ly/2JGoIpi

axantis AG

SAP LMPC Berater / PP / Prozesse, Start: asap, Laufzeit: ca. 6 Tage, Darmstadt bit.ly/2JE4uMJ

Kontakt

Udo Stoll

marketing(at)axantis.com+49 (0) 711 72 72 76 - 0

Mit axantis verbinden